EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


 
Blog
Archiv
Abo
 
Gästebuch
Kontakt
Suche
 
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























erstmals Manifest im Block

Wir sind stolz darauf ihnen heute das Urmanifest, nicht das von Kalle und Jupp, sondern das der Urdadaisten vorstellen zu dürfen. Es galt lange als Fiktion, als ein Gegengerücht der Avantgard. Viele mussten ihren Pinsel säubern, die ihren Glauben nicht widerriefen. Kurzum, hier erstmals im Netz in lesbarer Form. Der besondere Dank gilt Meister Jeder und seiner wunderschönen Geliebten www.jedermenschisteinkuenstler.de.

Manifest für eine zebrale künstlerische Zukunft

 

In Summation der Erfahrungen aller lebenden wie noch nicht geborener Humidore erklären wir hiermit die Vergangenheit für beendet. Die Zukunft wird zum Sieger gekürt, die Gegenwart bekommt eine zweite Chance. Wer weiterhin der Vergangenheit anhängt wird versklavt und geächtet. Wir haben keine Zeit zu verschenken um uns mit solch ewig Gestrigen rumzuschlagen.
Impressionismus, Romantik, Klassizismus, Futurismus, Modern Art, Surrealismus und alle anderen Stilrichtungen sind ab heute nur noch Ingridenzien der
grossen Soße. Wir brauchen uns um alles Gewesene nicht mehr zu kümmern.
Einzig der Geist der Dadaisten hat den Sprung in die Gegenwart geschafft und somit automatisch eine zweite Chance verdient.
Allen akademischen Bedenkenträgern wird erlaubt Umschulungsmaßnahmen zu besuchen. Der Begriff der Kunst wird neu definiert. Die Organisation (ORG)
hat eine Findungskommision eingesetzt. Wir erwarten in Kürze den weißen Rauch. Rosa Rauch ist inakzeptabel.
Die Verfasser des Manifestes haben die 12 Gebote empfangen. Moses hat seinen Rekord verloren. Wir bedauern und gratulieren ORG. ORGas...mus ist Sieger.
Gebot No.1 Die kunst Kunst ist tot;- die Antikunst
......................sowieso.
Gebot No.2 Wer seine eigene Kunst anbetet hat schon ......................verloren.
Gebot No.3 Kunst ist für alle da. Kunst befindet sich im
......................gesellschaftlichen Äther und wird ......................vergesellschaftet.
Gebot No.4 Alle Kunstkritiker haben versagt, sie sind ......................Vergangenheit.
Gebot No.5 Der Farbe grünorange muss zukünftig mehr ......................Beachtung geschenkt werden.
Gebot No.6 Wer Kunst kauft, verkauft oder gekaufte
......................oder verkaufte Kunst in Umlauf bringt wird ......................mit Kunstentzug nicht unter 10 Jahren
......................bestraft.
Gebot No.7 Wer die Kunst seines Nachbars oder seiner .......................Nachbarin begehrt, hat nichts begriffen
.......................und bringt den Müll runter.
Gebot No.8 Tabukunst muss gefördert werden, regional .......................wie universal.
Gebot No.9 Galeristen und Galeristinnen müssen “alte” .......................Kunst übermalen.
Gebot No.10 Kunst wird freiwilliges Pflichtfach an .......................Schulen und Stränden.
Gebot No.11 aktive Künstler erhalten gesellschaftliche ......................Akzeptanz und monetäre Unterstützung, ......................inaktive dürfen stempeln gehen.
Gebot No.12 Wer Kunst kritisiert wird in die .........................Vergangenheit gebootet.

Dieses Manifest kann jederzeit erschüttert werden. Erst Recht wenn es den Odem der Vergangenheit inhaliert. Ein Manifest darf nicht mehr fest sein. Wackelpudding muss sein Bruder heissen. Die Weltenformel muss unbedingt
geschützt werden. Wer mit ihr durchbrennt darf nicht auf Gnade hoffen.
Kunst kommt ab heute von stunkt. Alles was stunkt muss Kunst sein. Seien wir zukünftig porös für alle Tabukunst. Kleistern wir unsere Erinnerungen mit Pinguinguano zu.
Die Manifestoren, Gruppe der dämpfenden Enten (GddE)

gez. erster Manifestorenbürzel

Anhang 1: Irre haben Vorfahrt
Anhang 2: alles Kleingeld für die Katz
Anhang1 zu Anhang 1: nur Gott hat die Supervorfahrt
Anhang 3: Rhabarber wird Grundnahrungsmittel
Zusatz zu Gebot No.12: “gebootet” wird per Mehrheitsbeschluss vom 4.4.2007 ersetzt durch “gebeamt”

9.5.07 23:32


Dada lebt !!!!!!!

In Zentraldurkmenistan gelang Forschern der neueren Kunstgeschichte ein sensationeller Fund. Die Expedition unter Leitung von Prof. dr. dr. dr. phil. päd. Engstirn Q. Ualle entdeckte unter ihrem Frühstücksgeschirr Überreste einer längst ausgestorbenen Spezies. Es handelte sich um ein Exemplar der Gattung Künstler. Der kleine Dadaist überlebte die Leberwurstattacke nur knapp. Die Kunstgeschichte muss neu geschrieben werden.

Prof. dr.dr. dr. phil. päd. Engstirn Q. Ualle muss der Nobelpreis verliehen werden. Ohne sein engagiertes frühstücken wäre der kleine Dadaist unentdeckt geblieben. Merci vielmals Herr Professor.

 

Nach Stunden der blabla Sprachlosigkeit gab der kleine Dadaist sein erstes Statement ab. Er sei Bamuforscher, grunzte er, und seit Jahren auf einem Irrweg. Die Bamus hatten grosse Probleme in der Vergangenheit mit den Geräuschen und deren Schwingungen. Er hatte sein Leben lang noch kein Bamu gesehen und zweifelte mitlerweile an deren Existenz. Ersatzweise konnte die Menschheit sich freuen über einen besonderen Fund. Der kleine Dadaist fand das Urmanifest der Gemeinschaft der Orangegläubigen. Er, sein Vater war kein Geringerer als Max Ernst, hütete diesen Schatz wie sein Augenlicht. Er fand diese Schriftrolle in der Nähe von Komm´ran unter Tonnen von Kruzefixen. Leider verlor er bei dem Versuch die Schriftrolle zu enziffern den Verstand.

Prof. dr. dr. dr. phil. päd. Engstirn Q. Ualle erkannte dieses Dilemma sofort.

 

Ford setzung folgt.
9.5.07 17:28


Dada Manifest aufgetaucht


 

Das verschollene Manifest der Orangegläubigen zum ersten Mal im Lichte der Öffentlichkeit. Der kleine Dadaist hat gute Arbeit geleistet. Die Menschheit ist ihm zu Dank verpflichtet. Alle Möchtegernkapitalisten müssen die Textversion fürchten. Die Enthüllung steht kurz bevor. Die Weltenformel ist wieder aufgetaucht.

9.5.07 17:22


Meister Jeder und Max Ernst

S E N S A T I O N

 

Foto mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

 

Verschollene Aufnahme des kleinen essigsauren Dadaisten aufgetaucht. Auf dem Foto sieht man ihn wie er die Weisheiten Max Buskows, äh Ernsts studiert. Sorry, das mit dem Singmaxe will mir einfach nicht aus dem Schädel.

Das Studium der Werke des großen M.E. verlangt Kontemplation und zwei Schutzengel. Die Weltenformel verlangt nach einem offenen Herzen.

Die Amyrilliskraft erkennt die Wahrheit.

Der Giraffenmord wird schon von Amnesty International untersucht. Wer was weiss darf sich melden. Weiss wer was ? Oder weiss wer was was wer weiss ?

Bin schon ganz rammdösig (alt. ramdösig) von den ganzen W-Wörtern. Max Ernst soll moll gesagt haben:

Nur wer W-Wörter willig weitergibt, wandert wohlmöglich wirklich westwärts.

Bin immer wieder ganz hin und weg von der Tiefe und Weisheit Max Ernsts. Wo hat er das nur her ? Er muss ein Geniegen besitzen, nein eher zwei. Lassen wirs fürs erst dabei.

P.S. Der wilde Hund läuft immer noch frei rum. Wer was wei..............

9.5.07 17:11


Meister Jeders Weisheit

Wir drucken Meister Jeders Weisheit gerne ab, uns hats weggeschmissen.

 

Sachen gibts die gibts gar nicht. 75% Preisnachlass auf einen gebrauchten Dadaisten. Da heißt es schnell sein und das Schnäppchen ergattern.

 

 

Google-Anzeigen
Dadaisten
www.Preisvergleich.de/ Alles, was Ihr Herz begehrt! Wir haben's - bis 75% billiger.
Dadaisten
www.shopping.com Supergünstig: Dadaisten Hier suchen, vergleichen & kaufen!
9.5.07 17:07


Scheibenkäse geht fremd

Allen Käsesorten dieser Welt wird hiermit letztmalig die Möglichkeit gegeben sich ihrer schimmligen Vergangenheit zu entledigen. Bakterien und ähnliche Mikrowesen sind zum alleinigen Verwalter bestimmt worden.

Der Verkauf von Käse in Kugelform (epileptisch oder/und zylindrisch) darf ab heute nur noch über die Organisation (künftig: ORG. ) stattfinden. Der Scheibenkäse hat gestanden ein Verhältnis mit der süssen Sahne eingegangen zu haben. Auch wenn diese jetzt sauer wird;.......der Scheibenkäse hat unterschrieben, dass das Verhältnis von seiner Seite aus beendet ist. Sein Vergehen gegen das Reinheitsgebot von 1673, der Monogamie zu Ehren, wird mit doppelt Cheese über drei Monate geahndet. Mc Tonnald und Big Meck dürfen jubilieren.

ORG. ist zufrieden

ORG. liebt euch alle

ORG. isst jetzt erstmal eine Wurstsemmel (-:Wurstbrötchen, Wurst im Weckla, Wurstschrippe)

9.5.07 14:18


Weltenformel zuckt

Im Präambulum des Spätterziärs konnten die Putzkolonien ihren Freuden frönen. Der altruistische Bagger erlebte sein zweites Coming Out. Das war gut so. Andererseits war das Ufer weit entfernt, ein anderes Ufer war nicht in Sicht. Wer nun Tanten und Schwalstige bezichtigt Kontersexuelle zu beherbergen, der irrt gewaltig. Die sexuelle Kontorevolution war zu diesem Zeitpunkt längst Geschichte. Der Säbelzahntiger liess ein Lüftchen sausen und alle flüchteten. Wenn, wie geschehen und gesehen, die Dada´s und Mama´s ihren Rythmus finden, und alle trommeln, wird dann die Erde zuckern? Nach neuesten Untersuchungen wird die abstrakte Form der Weltenformel uns nicht behindern in unserem Tun. Wir müssen nur der Kyrileitiskraft entgegenwirken. Immer links rum und nie vergessen: Der Dackel ist ein Fuchs,......hund.

Der Dadaist, am Hungertuche dichtend

9.5.07 01:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog